Wiesbaden, 18.03.2020

Ausbreitung des Coronavirus: Preisverleihung wird verschoben

Aufgrund der aktuellen Risiko-Situation wegen der Coronavirus-Ausbreitung hat der Vorstand der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen e. V. gemeinsam mit Kooperationspartner LOTTO Hessen beschlossen, die Preisverleihung des diesjährigen Hessischen Elisabeth Preises für SOZIALES in den Herbst zu verschieben.

Auch die Produktion der Video-Porträts der diesjährigen Preisträger*innen werden verschoben, weil das gesundheitliche Risiko für alle Beteiligten aktuell zu hoch ist.

Sobald es einen neuen Termin für die Veranstaltung gibt, wird er hier bekannt gegeben. Wir danken allen Preisträger*innen und Beteiligten für ihr Verständnis und freuen uns auf die Preisverleihung im Herbst 2020!

Bleiben Sie gesund!

Wiesbaden, 14.01.2020

Bärbel Schäfer moderiert den Hessischen Elisabeth Preis für SOZIALES 2020

Wir freuen uns, dass wir für die diesjährige Preisverleihung die deutschlandweit bekannte Journalistin, Moderatorin und Buchautorin Bärbel Schäfer gewinnen konnten. Die Verleihung findet am 23. Juni 2020 im Rathaus Wiesbaden statt.

Zu Bärbel Schäfer: Die gebürtige Bremerin wurde durch ihr tägliches Talkformat auf RTL in den 1990er Jahren deutschlandweit bekannt. Seit 2009 moderiert sie den Sonntagstalk auf hr3 und war dafür bereits zweimal von der Grimme-Jury für den Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Bestes Interview“ nominiert.

Schäfer hat mehrere Romane und Sachbücher geschrieben. Sie engagiert sich für die Welthungerhilfe und ist Botschafterin für „Trauerland“.

 

Girl looking through the window

Wiesbaden, 16.10.2019

Hessischer Elisabeth Preis für SOZIALES 2020 startet / Thema: Einsamkeit

Alle Menschen haben ein unterschiedlich ausgeprägtes Bedürfnis nach sozialen Kontakten. Soziale Beziehungen und Integration sind wichtig für das persönliche Wohlbefinden, für die Persönlichkeitsentwicklung und für die Gesundheit. Wenn verlässliche Kontakte zu vertrauten Personen schmerzhaft fehlen, spricht man von emotionaler Einsamkeit, wenn hingegen die Verwurzelung im gesellschaftlichen Umfeld als mangelhaft angesehen wird, spricht man von sozialer Einsamkeit.

„Einsamkeit – Mittendrin, nicht außen vor“

In diesem Jahr möchte die Liga Hessen Projekte in die Öffentlichkeit rücken und auszeichnen, die Menschen Brücken in die Gesellschaft bauen und so aktiv vor Einsamkeit und Vereinsamung schützen. Ab sofort bis 31. Januar 2020 können sich Organisationen und Projekte online über www.hessischer-elisabeth-preis.de für den Preis bewerben.

Diese Pressemitteilung als PDF herunterladen

Wiesbaden, den 17.06.2019

Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen e. V. vergibt in Kooperation mit der Hessischen Landesregierung und LOTTO Hessen den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Hessischen Elisabeth Preis für SOZIALES. In diesem Jahr stand er unter dem Leitsatz „Chancen geben – Kinderarmut bekämpfen“. Mit dem ersten Preis und 8.000 Euro Preisgeld wurde das Kasseler Projekt Freestyle ausgezeichnet. Gewürdigt wurde die Vielfältigkeit des Angebotes, das ebenso integrativ wie präventiv wirkt und monatlich rund 1400 junge Menschen anzieht.

Diese Pressemitteilung als PDF herunterladen

 


 

Wiesbaden, den 06.06.2019

Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen e. V. vergibt in Kooperation mit der Hessischen Landesregierung und LOTTO Hessen den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Hessischen Elisabeth-Preis für SOZIALES 2019. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr in Wiesbaden sieben Projekte, die Armut bei Kindern und Jugendlichen mindern. ZDF-Moderatorin Barbara Hahlweg führte durch die Preisverleihung.

Diese Pressemitteilung als PDF herunterladen

Videos zu den Projekten:

Das anlässlich der Verleihung gezeigte Bewegtbildmaterial der jeweiligen Gewinnerprojekte kann unter presse@lotto-hessen.de kostenfrei zur freien redaktionellen Verfügung angefragt werden. Bitte nennen Sie dabei den oder die Preisträger, der/die Sie interessiert. Sie erhalten dann einen entsprechenden Download-Link.